Amtliche Bekanntmachung

Beendigung der Ruhefristen auf den gemeindlichen Friedhöfen in Blankenau, Brandlos, Hainzell, Hosenfeld, Jossa und Schletzenhausen

Auf den vorgenannten gemeindeeigenen Friedhöfen ist die Ruhefrist der Verstorbenen, die bis Ende 1987 bestattet wurden, abgelaufen bzw. läuft zum Ende dieses Jahres ab. Bei Familiengräbern gilt dieses Datum für die Zweitbelegung. Für diese Gräber wird die Ruhefrist für beendet erklärt.

Aufgrund der am 01.08.2014 in Kraftgetretenen neuen Friedhofsatzung ist es nunmehr möglich, auf Antrag die Gräber der 1983 bis 1987 Verstorbenen ebenfalls abzuräumen, da die neue Friedhofsatzung eine Verkürzung der Ruhefrist von 35 Jahren auf 30 Jahre vorsieht. Um die Grabräumaktion zu vereinfachen ist es ausreichend den nachfolgenden Antrag  komplett ausgefüllt bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. Dieser Abschnitt gilt dann gleichzeitig als Antrag auf vorzeitige Grabräumung.

 

Gemäß § 32 der Friedhofsordnung der Gemeinde Hosenfeld vom 01.08.2014 sind die Grabmäler, Einfassungen, zu denen auch vorhandene Betonplatten zählen, sowie Grabmalfundamente, ausgenommen Gräberübergreifende Fundamentbalken, und sonstige Grabausstattungen von den Nutzungsberechtigten auf deren Kosten zu beseitigen.

 

Um den Nutzungsberechtigten die Entsorgungder Grabmäler zu erleichtern, sollen auch in diesem Jahr wieder an den Friedhöfen Container zur Verfügung gestellt werden. Die hierdurch entstehenden Kosten werden auf die jeweiligen Nutzungsberechtigten umgelegt. Sie werden voraussichtlich für ein Einzelgrab 42,00 bis 48,00 €, für ein Familiengrab 53,00 bis 58,00 € und für ein Kindergrab 26,00 bis 30,00 € betragen. Um einen Überblick über die abzuräumenden Gräber und die Inanspruchnahme der Container zu erhalten, bitten wir den untenstehenden Abschnitt ausgefüllt der Gemeindeverwaltung bis zum 10. Oktober 2017 zurückzugeben.

 

Wird eine Containernutzung angemeldet ist diese für uns verbindlich. Bei Stornierung der Containernutzung sehen wir uns gezwungen eine Kostenpauschale zu erheben.

 

Die Abräumung der Grabfelder bzw. Einfassungen sowie Fundamentbalken kann voraussichtlich je nach Rückmeldung der Nutzungsberechtigten ab dem 10. Oktober 2017 beginnen und endet am 25. Oktober 2017, da die Container dann von der Firma abgeholt werden.

 

Wir hoffen, dass der Abräumende die Arbeiten ordnungsgemäß durchführt und die hierfür aufgestellten Container in Anspruch nimmt, damit nicht die Teile des ehemaligen Grabmales widerrechtlich und illegal in Natur und Landschaft entsorgt werden. Bei Nichteinhaltung des vorgenannten Abräumtermines oder bei unbefugter Ablagerung ist die Gemeinde gehalten, die Beseitigung auf Kosten der Nutzungsberechtigten durchführen zu lassen.

 

DER GEMEINDEVORSTAND

DER GEMEINDE HOSENFELD

Download
Anmeldung Grabräumung 2017
Anmeldung Grabräumung 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.1 KB

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung

 

Zudem erreichen Sie außerhalb unserer Sprechzeiten:

Montag - Freitag: 08:00 Uhr - 18:00 Uhr

die Behördenauskunft "115".