„Essbaren Wildpflanzenpark“

Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hosenfeld

Auf der Zukunftskonferenz wurde angeregt, einen „Essbaren Wildpflanzenpark“ zu erstellen. Das ist ein Gebiet von wenigen Hektar Größe, dass aus einer zusammenhängenden Fläche oder mehreren Teilflächen besteht, die durch Wege verbunden sind (also ein Park). Dort werden vorhandene Wildpflanzen genutzt oder neue angepflanzt, die sich dann dort vermehren. Diese Wildpflanzen sind essbar und sollen allen Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei als besonders wertvolle und gesunde Nahrungsmittel zur Verfügung stehen. Beispielsweise gibt es dort Beeren, Obst- und Nussbäume, wilde Salatpflanzen, Wasserlinsen, Brunnenkresse, wilde Kräuter und Teepflanzen wie Kamille.

Natürlich brauchen wir dafür Flächen! Wenn Sie nun eine Fläche besitzen, die Sie vielleicht nicht (mehr) benötigen oder jemanden kennen, der eine Fläche für diesen Zweck zur Verfügung stellen würde, melden Sie sich bitte bei der Sprecherin der Arbeitsgruppe Natur & Erlebnis, Frau Désirée Opper unter Telefon-Nr. 06650 9180610 oder per Mail an dr.op@gmx.net

 

Ohne Ihre Hilfe, können wir das schöne Projekt nicht verwirklichen.

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Aktuelle Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr

Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten.