Öffentliche Steuermahnung zum 15. Februar 2024

Öffentliche Steuermahnung gem. § 19 (5) Hess. VWVG in Verbindung mit § 259 der AO 1977 vom 16. März 1976, BGBl.I.S.613

 

Am 15. Februar 2024 werden die Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Müll-, Wasser- und Abwassergebühren sowie die Niederschlagswassergebühr) für das I. Quartal 2024 und die Hundesteuer für das 1. Halbjahr 2024 fällig.

 

Im Zusammenhang mit der 1. Abbuchung der fälligen Steuern und Gebühren zum 15. Februar 2024 weisen wir ausdrücklich auf das für Sie komfortable SEPA-Lastschrift-Verfahren hin. Sollten Sie die Abbuchung der fälligen Quartalszahlungen wünschen, können Sie sich unter www.gemeinde-hosenfeld.de/rathaus/ ein Blanko-SEPA-Mandat herunterladen. Bitte lassen Sie dieses Mandat ausgefüllt und unterschrieben der Gemeindeverwaltung zukommen. Vergessen Sie dabei nicht die Angabe des Kassenzeichens.

 

Gutschriften und Nachforderungen aus der Wasser- und Abwasserabrechnung 2023 werden mit den Vorauszahlungsbeträgen am 15.02.2024 verrechnet.

 

Die Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe der Bescheide bei der Gemeindekasse eingehen. Wir weisen darauf hin, dass bei Nichteinhaltung der Fälligkeitstermine automatisch das gebührenpflichtige Mahnverfahren einsetzt. Hierauf wird auch im Heranziehungsbescheid hingewiesen.

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Hosenfeld hat mit Beschluss vom 14. Dezember 2023 die Gebühr für Schmutzwasser von bisher 2,73 EUR pro Kubikmeter auf 3,97 EUR pro Kubikmeter erhöht. Diese Erhöhung wurde in den Vorauszahlungsbeträgen 2024 bereits berücksichtigt. Gleichzeitig wurde die Niederschlagswassergebühr von bisher 0,22 EUR pro Quadratmeter versiegelte Fläche auf 0,27 EUR pro Quadratmeter versiegelte Fläche angehoben. Auch diese Erhöhung ist auf den aktuellen Abgabenbescheiden eingepflegt. Der Frischwasserpreis bleibt vorerst unverändert. Diese deutlichen Erhöhungen wurden erforderlich, weil in den Haushaltsjahren 2024 bis 2026 massive Reparaturkosten im Kanalnetz zu finanzieren sind.

 

Für Rückfragen steht das Team der Finanzabteilung unter Tel. 06650 / 9620 -13 oder -14 sowie unter der Email-Adresse: finanzabteilung@gemeinde-hosenfeld.de gerne zur Verfügung.

 

Stundungsanträge

Im Zuge dieser öffentlichen Steuermahnung weisen wir darauf hin, dass Stundungsanträge zu fälligen Zahlungen schriftlich an den Gemeindevorstand der Gemeinde Hosenfeld, Hainzeller Straße 1, 36154 Hosenfeld zu richten sind und nach Beschlussfassung und Genehmigung des Stundungsantrages gemäß Abgabenordnung verzinst werden.

 

DER GEMEINDEVORSTAND

DER GEMEINDE HOSENFELD

 

Peter Malolepszy

Bürgermeister

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Hainzeller Straße 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Aktuelle Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr