Herzlich Willkommen in der Gemeinde Hosenfeld



Aktuelles


Zu den News aus der Gemeinde geht es hier.

Rettung aus der Dose - Hilfe bei Notfällen

Eine Aktion des Lions Clubs Fulda- Bonifatius

Ein häuslicher Notfall. Es muss schnell gehen. Rettungsdienste sind bereits da. Der Patient ist handlungsunfähig - wichtige Informationen kann er nicht mehr geben, z.B. welche lebensnotwendigen Medikamente er einnimmt, gibt es allergische Reaktionen, medizinische Hilfsgeräte, steht irgendwo ein Krankenhauskoffer. Er ist alleinstehend. Selbst dort wo es einen Lebenspartner gibt, weiß dieser es oftmals in der Aufregung nicht. Vielleicht hat der Betroffene wichtige Daten- sogar wohlgeordnet -in einem Ordner im Schrank stehen oder im PC festgehalten. Aber niemand weiß, wo oder wie man drankommt. Eine zwölf Zentimeter große, weiß-rote SOS-Rettungs-Dose, die im Kühlschrank aufbewahrt wird, kann in einer solchen Situation sehr hilfreich sein. In einem vorbereiteten Merkblatt können dort gut strukturiert und übersichtlich wichtige lebensnotwendige Daten eingegeben werden, z.B.: Wo liegen Medikamente, gibt es Unverträglichkeiten, wer ist im Notfall zu informieren (Angehörige, Freunde), wer ist Hausarzt, gibt es Haustiere in der Wohnung usw. Dass es eine solche "SOS-Notfalldose" gibt, können die Retter an einem auffällig roten Aufkleber erkennen, der an der Innenseite der Haustür und am Kühlschrank angebracht wird.

Die Idee der Rettungsdose stammt ursprünglich von Lions aus England und wurde vom Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe in Hessen federführend aufgegriffen und neu gestaltet, sowie angeboten.

Der Lions Club Fulda Bonifatius unter seiner Präsidentin Anita Burck hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese lebensrettende Idee in der Region Fulda bekanntzumachen und einzuführen. Große und spontane Unterstützung haben die Stadt Fulda und der Landkreis zugesichert. Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda, erklärt: "Bei medizinischen Notfällen kommt es darauf an, keine Zeit zu verlieren. Die SOS-Rettungsdose ist deshalb nicht nur für alleinlebende Bürgerinnen und Bürger eine sehr sinnvolle Idee, die wir gerne unterstützen." Und der Vizelandrat ergänzt: "Die SOS-Rettungsdosen können dabei helfen, Leben zu retten. Für die Mitarbeiter der Rettungsdienste ist es sehr wertvoll, wenn sie eine möglichst vollständige und schnelle Information über den Patienten bekommen.“

 

Die Rettungsdose ist im Bürgerbüro der Gemeinde Hosenfeld für 2,00 € erhältlich.

Werden Sie Tagesmutter / Tagesvater

Infoveranstaltung am 02. Juli 2020

Verkauf von Blühwiesen-Samengut

- für den Insektenschutz und blühende Landschaften in Hosenfeld

Angeregt durch die Vorschläge in der Zukunftskonferenz und dem Beschluss der Gemeindevertretung im vergangenen Jahr bietet die Gemeinde Hosenfeld seit Anfang April Samen zum Anlegen von Blühwiesen an. Ziel dieser Aktion ist es, die Insektenvielfalt in unserer Gemeinde zu erhalten. In jüngster Zeit gibt es für Insekten, allen voran für die Bienen, immer weniger Blütenpflanzen, die ihnen Nahrung bieten.

 

Mit dem Erwerb der Blühmischung wirken Sie dem entgegen und verschönern gleichzeitig noch optisch die Grünflächen in ihren Gärten.

 

Die einjährig wachsende Blühmischung enthält bis zu 35 Blumenarten (z.B. Duftresede, Drachenkopf, Buschwinden, Schleierkraut usw.) und reicht für eine Fläche von ca. 15 m². Die 100-Gramm-Beutel sind für 4 Euro pro Stück an der Gemeinde Hosenfeld erhältlich.

 

Wir freuen uns auf rege Inanspruchnahme und auf blühende Landschaften in unserer Gemeinde – ganz im

Sinne des Insektenschutzes!

 

Ihr Bürgermeister

Peter Malolepszy

Achtung!!! Betrüger in Hosenfeld unterwegs

Falsche Corona-Tests an der Haustür

 

An die Gemeindeverwaltung wurde herangetragen, dass Betrüger in der Gemeinde Hosenfeld unterwegs sind.

 

Dabei klingeln zwei unbekannte Personen an der Haustür und geben sich als Corona-Tester aus. Mit dieser Masche wollen sich die Betrüger Zutritt zur Wohnung verschaffen. Sie behaupten, im Auftrag der Gemeinde Hosenfeld unterwegs zu sein und verlangen 180,-€ für diesen Test.

 

Die Gemeinde Hosenfeld empfiehlt ihren Bürgern daher dringend:

Informieren Sie die Polizei und lassen Sie diese Betrüger auf keinen Fall in Ihr Haus!

Vorübergehende Einrichtung einer Zapfstelle zur kostenlosen Brauchwasserentnahme für landwirtschaftliche Zwecke im Ortsteil Schletzenhausen

Aufgrund der anhaltenden Trockenperiode und zum Schutz der Wasserbevorratung wird für die landwirtschaftlichen Betriebe ab sofort und für die Dauer der trockenen Witterung eine Zapfstelle zur kostenlosen Entnahme von Brauchwassereingerichtet. Das Wasser entstammt aus dem ehemaligen Hochbehälter für Schletzenhausen (unterhalb der Grillhütte). Dieser wird von der Winkelsquelle gespeist, die immer noch Wasser schüttet, jedoch nicht mehr für die Trinkwasserversorgung genutzt werden darf. Die Zapfstelle befindet sich auf einer gemeindlichen Wegeparzelle neben dem Grundstück „Hauptstr. 1“ im Ortsteil Schletzenhausen.

 

Für die Wasserentnahme wird ein Standrohr mit entsprechendem Anschluss für in der Landwirtschaft verwendete wasserführende Anhänger eingerichtet. Die Zufahrt erfolgt von der Hauptstraße aus.

 

Wir weisen darauf hin, dass es sich um kein Trinkwasser handelt. Es darf ausschließlich für den landwirtschaftlichen Bedarf entnommen werden. Zuwiderhandlungen werden ordnungsrechtlich verfolgt! Die Nutzung der Zapfstelle und die Verwendung des Brauchwassers erfolgen auf eigene Gefahr.

 

Bei wichtigen Fragen hierzu steht Ihnen unser diensthabender Wassermeister unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 0175 1149005.

 

Gemeindevorstand der

Gemeinde Hosenfeld

Gemeinde spendet Schutzausrüstung

Um die medizinische, rettungsdienstliche und pflegerische Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger im Gemeindegebiet aufrecht zu erhalten, hat die Gemeinde Schutzausrüstung besorgen können und an verschiedene Stellen verteilt:

Insgesamt 150 Schutzmasken, 90 Schutzanzüge und 5l Desinfektionsmittel wurden letzte Woche an die Arztpraxis Hosenfeld, Landarzt-MVZ Hainzell, das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth Hosenfeld und den Malteser Hilfsdienst Ortsgruppe Blankenau/Hainzell von Bürgermeister Peter Malolepszy persönlich ausgeliefert.

 

Vor allem die Arztpraxen und das Alten- und Pflegeheim konnten über ihre üblichen Bezugsquellen keine Ausrüstung erhalten und starteten einen Spendenaufruf. Die Gemeinde konnte glücklicher Weise über den für sie zuständigen Betriebsarzt Dr. Kleemann aus Petersberg („workdocs“), der einen seriösen und zuverlässigen Lieferanten an der Hand hatte, entsprechende Ausrüstung besorgen.

 

An dieser Stelle möchten wir noch einmal an Sie appellieren:

Falls Sie zuhause noch neuwertige Schutzausrüstung übrighaben, nehmen es die Arztpraxen in Hosenfeld und Hainzell sowie das Alten- und Pflegeheim sehr gerne entgegen. Allen, die bereits gespendet haben, danken wir an dieser Stelle auf das Herzlichste!

 

Bitte helfen Sie! Denn unsere Ärzte und ihre Teams sowie die Rettungsdienste wie der MHD leisten einen unschätzbaren Dienst am Menschen und tun auch alles für Ihre Gesundheit!

 

Ihr

Peter Malolepszy

Bürgermeister

Bürgerhaus Hainzell

Sperrung wegen Ausführung von Sanierungsarbeiten

Das Bürgerhaus in Hainzell soll im nächsten Jahr in weiteren Bereichen saniert werden, u. a. ist vorgesehen:

  • Austausch des Bodenbelags im großen und kleinen Saal (OG)
  • Sanierung des Foyers und der WC-Anlagen (EG)
  • Erstellen eines behindertengerechten WC’s (EG)

Leider ist es nicht möglich, die vorgesehenen Arbeiten bei fortlaufender Nutzung durchzuführen. Daher ist es erforderlich, das Bürgerhaus für einen gewissen Zeitraum zu sperren. Die Sperrung wird für die Zeit vom

 

27.04. – 22.10.2020

 

festgelegt. Alle bereits für diesen Zeitraum angenommenen Termine müssen daher verschoben bzw. auf andere Lokalitäten verlegt werden.

 

Wir bitten um Verständnis.

 

Der Gemeindevorstand

Der Gemeinde Hosenfeld

Sie haben Fragen - wir haben die Antworten

Sie erreichen außerhalb der Sprechzeiten der Gemeinde Hosenfeld die Behördenauskunft 115

Die Behördennummer 115 ist Ihre erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art.

Wir beantworten die häufigsten Bürgeranfragen - von A wie Anmeldung bis Z wie Zulassung.

Egal, wer in Kommune, Land oder Bund zuständig ist.

 

Die Vorteile der 115

Mit der Behördennummer entfällt für Sie die aufwendige Suche nach dem zuständigen Amt, den Telefonnummern und Öffnungszeiten.

 

Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 115 Servicecenter können schnell und kompetent zuverlässige Antworten auf Ihre Fragen geben.

 

Was kostet der Anruf bei der Behördennummer 115?

Sie erreichen die 115 zum Ortstarif. Sie ist in vielen Flatrates enthalten.

 

Unser 115 Serviceversprechen an Sie ist:

 

„Die 115 ist Ihr Kontakt in die Verwaltung – egal, wo Sie sind und welche Frage Sie haben.

Unsere freundlichen, kompetenten Mitarbeitenden erreichen Sie schnell und zuverlässig, Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr. Ihre Angelegenheit wird beim ersten Kontakt erledigt. Sollte dies einmal nicht möglich sein, leiten wir diese zur Bearbeitung weiter.“

 

Weitere Informationen zur 115 erhalten Sie unter www.115.de

Wir kaufen regional!

Südwest Gutschein als perfekte Geschenkidee im Bürgerbüro der Gemeinde Hosenfeld erhältlich

Das richtige Geschenk für jeden Geschmack ist ab sofort kein Problem mehr. Vom kleinen Laden für Naturkosmetik, über den alteingesessenen Handwerksbetrieb bis zum großen Lebensmittelmarkt sind zahlreiche Gewerbetreibende aus den Gemeinden Bad Salzschlirf, Eichenzell, Flieden, Großenlüder, Hosenfeld, Kalbach und Neuhof dabei.

 

Ganz getreu dem Motto „Wir kaufen regional!“ Denn darum geht es bei der Kooperation. Die Region im Südwesten Fuldas hat viel zu bieten. Ihre Betriebe müssen sich hinter Onlinehandel und großen Handelsketten nicht verstecken. Die Bandbreite an Dienstleistungen, Handel und Handwerk im Regionalforum soll mit dem Gutschein vorgestellt und beworben werden. Die gemeinsame Vermarktung bringt Vorteile für kleine Traditionsbetriebe ohne großes Werbebudget, aber auch größere regionale Anbieter.

 

Es gibt den Südwest-Gutschein mit den Werten 10 oder 15 Euro – natürlich beliebig kombinierbar. Und auch optisch ist die regionale Geschenkidee ein echter Hingucker. Der Gutschein ist hochwertig und modern im DIN lang-Formatgestaltet.

 

Verkauft wird der Südwest-Gutschein in vielen Filialen der Raiffeisenbank Großenlüder und der VR Genossenschaftsbank Fulda in den Mitgliedsgemeinden. Auch die Bürgerbüros der Mitgliedsgemeinden, die Touristinfo Bad Salzschlirf, der Online-Shop des Regionalforums sowie einige der Partnerbetriebe bieten den Gutschein an. Eine detaillierte Übersicht aller Verkaufs- und Einlösestellen findet sich unter www.rffs.de/suedwest-gutschein

 

Außerdem gibt es dort auch alle wissenswerten Informationen für interessierte Betriebe, die auch weiterhin als Kooperationspartner herzlich willkommen sind.

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Aktuelle telefonische Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 16:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung