Herzlich Willkommen in der Gemeinde Hosenfeld


Aktuelles


Arbeitszeitregelung am Rosenmontag

Die Gemeindeverwaltung Hosenfeld mit allen Abteilungen sowie der gemeindliche Bauhof und die Kindergärten in Blankenau, Hainzell und Hosenfeld bleiben am

 

Montag, 27.02.2017 (RoMo)

 

geschlossen.

 

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass der Redaktionsschluss für die Ausgabe des Mitteilungsblattes der 9. KW vorverlegt wird. Mitteilungen der Vereine und Verbände müssen daher bis Freitag, 24.Februar 2017 spätestens um 08:00 Uhr beim Wittich-Verlag in Herbstein vorliegen.

 

Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.

 

Peter Malolepszy

Bürgermeister

Jugendsammelwoche 2017

In der Zeit vom 27.03. – 10.04.2017 findet die Jugendsammelwoche statt. Diese Aktion ist ein Unternehmen der Jugendpflege und soll vor allem den Jugendorganisationen und –gruppen, die auf einem freiwilligen Zusammenschluss beruhen, zugutekommen.

mehr lesen

Gemeinde Hosenfeld ist doppelter Gewinner

Am 8. Februar konnte Bürgermeister Peter Malolepszy gleich zwei Förderpreise im Rahmen des RhönEnergie Fulda-Förderprogramms für Energieeffizienz und Erneuerbare Energie im Wert von 20.387,75 Euro entgegennehmen:

 

Für die Regenerierung des Tiefbrunnens Jossa, die Erneuerung der 29 Jahre alten Kreiselpumpe durch eine effizientere Trinkwasserpumpe und den Einbau eines Frequenzumrichters im Herbst 2016, die einen Gesamtkostenaufwand von 21.445 Euro verursachten, konnten 19.463,55 Euro eingenommen werden, was einem Fördersatz von fast 91 % entspricht! Die jährliche Trinkwasserförderung beläuft sich auf 55.612 m³ für die 2.057 Einwohner der Ortsteile Poppenrod, Hosenfeld sowie Schletzenhausen bei einem Verbrauch von 16.516 kWh.

Für den Austausch der Umwälzpumpe im Freibad Hosenfeld, der ebenfalls im letzten Jahr für einen Kostenumfang von 3.024 Euro erfolgte, wurde nach Abzug der zu erwartenden Energiekosteneinsparungen immerhin noch eine Förderung von 924,20 Euro (=31%) überwiesen.

 

Die pfiffige Idee, diese Projekte beim Energieeffizienz-Wettbewerb der RhönEnergie anzumelden, wurde in unserer Bauabteilung geboren: Bauamtsleiter Stefan Günther befasste sich näher mit den Ausschreibungskriterien und reichte Anträge und Beschreibungen für die beiden Projekte ein – mit Erfolg!

 

Insgesamt schüttete die RhönEnergie -bereits zum vierten Mal in Folge – für das Jahr 2016 knapp 200.000 Euro Fördergelder an neun Projekte aus. Dass eine Gemeinde dabei gleich zwei Preise abstaubte ist ein Novum – das gab es bisher noch nicht!

 

Mit dem Einbau der neuen Pumpen können außerdem Stromkosten in den künftigen Jahren eingespart werden – sehr zur Freude der Wasserverbraucher und Schwimmbadnutzer.

 

Ihr

Peter Malolepszy

Bürgermeister

mehr lesen

Osterputz 2017 - Aufruf an die Hosenfelder Vereine und die Grundschulen in Hosenfeld und Hainzell

Nach mehrjähriger fleißiger Pflege heimischer Wälder und Fluren soll auch in diesem Jahr wieder die Tradition des Osterputzes fortgesetzt werden und die Landschaft unserer Heimat von Verunreinigungen aller Art befreit werden. In diesem Jahr wollen wir uns besonders den „Waldrändern und Waldparkplätzen“ widmen. Natürlich können auch andere wichtige Bereiche der Landschaft von Schmutz und Abfall gesäubert werden.

mehr lesen

Amtliche Bekanntmachung des Zweckverbandes "Gruppenklärwerk Hosenfeld - Großenlüder"

Die Bekanntmachung finden Sie in der unten angefügten Datei.

Download
Amtliche Bekanntmachung Gruppenklärwerk
Amtliche Bekanntmachung Gruppenklärwerk.
Adobe Acrobat Dokument 38.0 KB

Rettung aus der Dose - Hilfe bei Notfällen - Eine Aktion des Lions Club Fulda - Bonifatius

Ein häuslicher Notfall. Es muss schnell gehen. Rettungsdienste sind bereits da. Der Patient ist handlungsunfähig - wichtige Informationen kann er nicht mehr geben, z.B. welche lebensnotwendigen Medikamente er einnimmt, gibt es allergische Reaktionen, medizinische Hilfsgeräte, steht irgendwo ein Krankenhauskoffer. Er ist alleinstehend. Selbst dort wo es einen Lebenspartner gibt, weiß dieser es oftmals in der Aufregung nicht.Vielleicht hat der Betroffene wichtige Daten- sogar wohlgeordnet -in einem Ordner im Schrank stehen oder im PC festgehalten. Aber niemand weiß, wo oder wie man drankommt.

Eine zwölf Zentimeter große, weiß-rote SOS-Rettungs-Dose, die im Kühlschrank aufbewahrt wird, kann in einer solchen Situation sehr hilfreich sein. In einem vorbereiteten Merkblatt können dort gut strukturiert und übersichtlich wichtige lebensnotwendige Daten eingegeben werden,  z.B.: Wo liegen Medikamente, gibt es Unverträglichkeiten, wer ist im Notfall zu informieren (Angehörige, Freunde), wer ist Hausarzt, gibt es Haustiere in der Wohnung usw.

Dass es eine solche "SOS-Notfalldose" gibt, können die Retter an einem auffällig roten Aufkleber erkennen, der an der Innenseite der Haustür und am Kühlschrank angebracht wird. Die Idee der Rettungsdose stammt ursprünglich von Lions aus England und wurde vom Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe in Hessen federführend aufgegriffen und neu gestaltet, sowie angeboten.

Der Lions Club Fulda Bonifatius unter seiner Präsidentin Anita Burck hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese lebensrettende Idee in der Region Fulda bekanntzumachen und einzuführen. Große und spontane Unterstützung haben die Stadt Fulda und der Landkreis zugesichert. Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda, erklärt:"Bei medizinischen Notfällen kommt es darauf an, keine Zeit zu verlieren. Die SOS-Rettungsdose ist deshalb nicht nur für alleinlebende Bürgerinnen und Bürger eine sehr sinnvolle Idee, die wir gerne unterstützen." Vizelandrat Frederik Schmitt ergänzt: "Die SOS-Rettungsdosen können dabei helfen, Leben zuretten. Für die Mitarbeiter der Rettungsdienste ist es sehr wertvoll, wenn sie eine möglichst vollständige und schnelle Information über den Patientenbekommen.“

Ab sofort sind diese Rettungsdosen im Bürgerbüro der Gemeinde Hosenfeld für 2,00 Euro erhältlich.

Ab sofort: Kostenlose Hundekotbeutel in der Gemeinde Hosenfeld!

Wie schon oft in der Vergangenheit gibt es nach wie vor Beschwerden über Verschmutzungen von öffentlichen Flächen (Kinderspielplätzen und Grünanlagen) und privaten Flächen (Vorgärten etc.) durch Hundekot. Nicht nur für die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs, die für die Pflege von öffentlichen Anlagen, Straßen und Wegen zuständig sind, sondern im Besonderen für jeden Einwohner stellt diese Verunreinigung ein großes Ärgernis dar. Es ist auch den Grundstückseigentümern nicht zuzumuten, diese Hinterlassenschaften ständig zu beseitigen.

 

Abhilfe schaffen hier die sogenannten „Hundekotbeutel“. Diese werden bereits von einigen Hundebesitzern in der Gemeinde verwendet. Dennoch gibt es auch immer wieder Fälle, in denen dies nicht zutrifft.

 

Mit einem neuen Service möchte die Gemeindeverwaltung daher einen weiteren Beitrag zu einem sauberen Ortsbild leisten und das Entsorgen der Hinterlassenschaften von Hunden erleichtern. Die Gemeinde Hosenfeld bietet ab sofort kostenlose Hundekotbeutel in der Gemeindeverwaltung an.

 

Die Beutel liegen im Foyer der Gemeinde Hosenfeld, Kirchpfad 1, 36154 Hosenfeld zur Mitnahme aus.

mehr lesen

Bekanntmachung

Im Staatsanzeiger für das Land Hessen wurde die „Verordnung zur Festsetzung eines Wasserschutzgebietes zum Schutz des Brunnens der Gemeinden Hosenfeld und Neuhof, Landkreis Fulda, Regierungsbezirk Kassel, in der Gemarkung Freiensteinau-Reichlos, Vogelsbergkreis, Regierungsbezirk Gießen“ veröffentlicht (StAnz. 4/2017 S. 178), und tritt mit dieser Veröffentlichung in Kraft. Die Grenzen des Schutzgebietes umfassen Flächen der Gemarkungen Freiensteinau-Reichlos, Freiensteinau-Gunzenau und Hosenfeld-Jossa und sind aus der nachfolgend dargestellten topographischenKarte zu ersehen.

mehr lesen

Öffentliche Steuermahnung

Bis Ende der 3. Kalenderwoche 2017 wurden den Steuerpflichtigen der Gemeinde Hosenfeld die Steuerbescheide für das Jahr 2017 bekanntgegeben.

 

Am 15. Februar 2017 werden nun die Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Müll-, Wasser- und Abwassergebühren und die Niederschlagswassergebühr) für das I. Quartal 2017 und die Hundesteuer für das 1. Halbjahr 2017 fällig. Eventuelle Gutschriften oder Nachforderungen aus der Wasser- und Abwasserabrechnung 2016 sind auf den Jahresbescheiden 2017 mit der Fälligkeit 15. Februar 2016 aufgeführt und verrechnet.

Die Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe der Bescheide bei der Gemeindekasse eingehen. Wir weisen darauf hin, dass bei Nichteinhaltung der Fälligkeitstermine automatisch das gebührenpflichtige Mahnverfahren einsetzt. Hierauf wird auch im Heranziehungsbescheid hingewiesen.

 

Für Rückfragensteht das Team der Finanzabteilung unter Tel. 06650 / 9620 -13 oder -14 sowie unter der E-Mail-Adresse: finanzabteilung@gemeinde-hosenfeld.de gerne zur Verfügung.

 

Stundungsanträge

Im Zuge dieser öffentlichen Steuermahnung weisen wir darauf hin, dass Stundungsanträge zu fälligen Zahlungen schriftlich an den Gemeindevorstand der Gemeinde Hosenfeld, Kirchpfad 1, 36154 Hosenfeld zu richten sind und nach Beschlussfassung und Genehmigung des Stundungsantrages gemäß Abgabenordnung mit 6,0 % Stundungszinsen/Jahrverzinst werden.

 

DER GEMEINDEVORSTAND

DER GEMEINDE HOSENFELD

 

Peter Malolepszy

Bürgermeister

Parlamentarischer Abend im Bürgerhaus Hosenfeld

Ehrenbriefe des Landes, Ehrenbezeichnungen für langjährige Kommunalpolitiker, Dank und Anerkennung für ausgeschiedene Mandatsträger

Zum traditionellen parlamentarischen Abend der Gemeinde Hosenfeld hatte der Gemeindevorstand am 25. November in das neue Bürgerhaus Hosenfeld eingeladen. Viele ehemalige und derzeitige Mandatsträger sowie Ehrenbürgermeister Müller und Bürgermeister a. D. Bruno Block folgten der Einladung in das festlich geschmückte Bürgerhaus. Diese nicht alltägliche Veranstaltung ist ein besonderes Ereignis und findet nur alle fünf Jahre statt. In einem feierlichen Rahmen wurden die nach den Kommunalwahlen im März dieses Jahres aus ihren Ämtern ausgeschiedenen Mandatsträger verabschiedet. Weiterhin händigte Herr Regierungsvizepräsident Hermann-Josef Klüber acht Ehrenbriefe des Landes Hessen an verdiente Kommunalpolitiker aus. Fünf langjährig in der Gemeindepolitik tätigen Mandatsträgern wurden "Ehrenbezeichnungen" der Gemeinde verliehen. Insgesamt galt es achtzehn verdiente Kommunalpolitiker zu verabschieden und ihnen Dank und Anerkennung auszusprechen.

mehr lesen

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung