Jahresdauerkarten für die Schwimmbadsaison 2017

im Schwimmbad „Vorderer Vogelsberg“ in Hosenfeld

 

Die Eintrittspreise für die Badesaison 2017 betragen im Bereich der Dauerkarten:

 

1. Erwachsene                                                                                                                                                            58,00 €

2. Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre), und Inhaber einer Jugendleiter/innen-Card (Juleica)        33,00 €

3. Familiendauerkarte                                                                                                                                                99,00 €

 

Erhältlich sind die Karten bei der Gemeindeverwaltung Hosenfeld.

Förderverein Schwimmbad "Vorderer Vogelsberg"

Am 23. Februar 2016 fand, nach Vorbereitungen und guter Zusammenarbeit zwischen der Gemeindeverwaltung und der Bürgerinitiative Schwimmbad Hosenfeld (BISH), die Gründungsversammlung für einen Förderverein statt. Dem öffentlichen Aufruf waren einige Bürgerinnen und Bürger in das Bürgerhaus Hainzell gefolgt und wurden dort von Herrn Bürgermeister Peter Malolepszy und Frau Christine Schad, Hosenfeld begrüßt.

 

In seiner Begrüßungsrede gab Herr Peter Malolepszy nochmal einen kurzen Rückblick auf die Infoveranstaltung vom November 2015 in Blankenau, die einen großen Zuspruch fand. Dort wurde bereits über die Situation des Schwimmbades mit dem Ergebnis diskutiert, dass man durch einen Förderverein deutlich mehr erreichen kann, als durch die bisherige Bürgerinitiative BISH. Die wesentlichen Ziele des Vereins bestehen darin, sich künftig weiter an der Erhaltung des Schwimmbades zu beteiligen sowie dessen Attraktivität zu steigern. Zudem werden neue, innovative Ideen erwartet, die es umzusetzen gilt. Das alles kann durch eine aktive Vereinsmitgliedschaft auf viele Schultern verteilt werden. Durch die Einnahme von Mitgliedsbeiträgen und Spenden können Kosten reduziert werden, die der Förderung des Schwimmbades mit dem Zieldes langfristigen Erhalts zu Gute kommen.

 

Anschließend ergriff Christine Schad das Wort und blickte auf 12 Jahre ehrenamtliche Arbeit der BISH zurück. Der Rückblick umfasste die damaligen Beweggründe zur Gründung, diverse Veranstaltungen und einen Überblick, in welche Maßnahmen das erwirtschaftete Geld investiert wurde. Die BISH wünsche sich einen nahtlosen Übergang in einen Förderverein. Nach diesen Ausführungen übernahm Herr Peter Malolepszy wieder die Versammlungsleitung und erläuterte den weiteren Ablauf des Abends. Die von der Gemeinde Hosenfeld und der BISH gemeinsam erarbeitete Satzung wurde vorgestellt und beraten. Im Verlauf der Versammlung waren Mitgliedsanträge ausgefüllt, unterzeichnet und abgegeben worden, so dass einer Beschlussfassung der Satzung nichts mehr im Wege stand. Mit 34 stimmberechtigen Mitgliedern wurde die Satzung beschlossen und der Verein „Förderverein Schwimmbad Hosenfeld“ somit gegründet. Daraufhin wurden für die Wahlen des Vorstandes Herr Peter Malolepszy zum Wahlleiter und Frau Kerstin Mayer für die Protokollführung vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. Der neue Vorstand wurde jeweils einstimmig gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender Herr Rainer Steinmetz
  • 2. Vorsitzender Frau Martina Gering
  • 1. Kassierer Frau Manuela Münker
  • 2. Kassierer Frau Carolin Mossbacher
  • 1. Schriftführer Frau Michaela Krick
  • 2. Schriftführer Frau Tanja Leinweber
  • 1. Beisitzer Frau Christine Schad
  • 2. Beisitzer Herr Christoph Schad
  • 3. Beisitzer Herr Harry Neumann
  • 4. Beisitzer Frau Astrid Rützel
  • 5. Beisitzer Herr Ulrich Zinnkann
  • 1. Kassenprüfer Herr Manfred Hohmann
  • 2. Kassenprüfer Herr Egon Wehner

Im Anschluss übernahm der neue 1. Vorsitzender Herr Rainer Steinmetz die weitere Versammlungsleitung. Ein weiterer wichtiger Punkt war der Beschluss der Mitgliedsbeiträge. Diese wurden wie folgt festgelegt und einstimmig beschlossen.

 

  • Kinder/ Jugendlich unter 18 Jahren 6,00 EUR jährlich
  • Erwachsene 12,00 EUR jährlich
  • Familien 30,00 EUR jährlich

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ bestand die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Bürgermeister Peter Malolepszy nahm auch gleich die erste Frage “Wie sieht die Gemeinde den Erhalt des Schwimmbades?“ auf. Er erklärte, dass es Ziel ist, das Schwimmbad auf Dauer zu erhalten, jedoch eine verbindliche Zusage nicht möglich ist, da von Jahr zu Jahr die finanzielle Situation betrachtet werden muss. Die Gemeinde ist von der Aufsichtsbehörde auferlegt worden, die freiwilligen Leistungen zu reduzieren. Dazu zähle auch das Schwimmbad, bei dem eine Verringerung des Defizits anzustreben ist. Durch die Gründung des Fördervereins kann dieses Ziel ein Stück weit erreicht werden.

 

Herr Rainer Steinmetz bedankte sich im Anschluss für die Wahl zum 1. Vorsitzenden und erklärte seine Beweggründe, sich für den Förderverein einzusetzen. Er findet es wichtig, das Schwimmbad als einen Ort der Kommunikation zu erhalten. An keinem anderen Ort findet ein solch reges Zusammentreffen der Bürger aus allen Ortsteilen der Großgemeinde Hosenfeld statt. Ebenso sei es für die Kinder und Jugendlichen wichtig, dass eine Möglichkeit besteht, das Schwimmen zu erlernen und auszuüben. Die große Bedeutung der Einrichtung gelte natürlich ebenso für alle Erwachsene, die regelmäßig den Schwimmsport ausüben. Auch solle man bedenken, dass das Schwimmbad die einzige Einrichtung der Gemeinde ist, die noch vor der Gebietsreform erbaut wurde und somit von allen Ortsteilen gemeinsam getragen wurde.

 

Einen schönen Abschluss fand die Versammlung durch die Übergabe eines ersten Spendenschecks. Diesen überreichte Herr Peter Schmitt im Namen der Raiffeisenbank Großenlüder in Höhe von 2.000 Euro. Mit dem Leitsatz des Genossenschaftsgründer Wilhelm Raiffeisen „Einer für alle, alle für einen.“ nannte er eine Gemeinsamkeit, die für die Genossenschaft als auch für den Förderverein zählt und einen Augenmerk verdient. Danach wurde die Versammlung geschlossen und der Abend in gemütlicher Runde mit vielen neuen Ideen beendet. Der Förderverein hofft nun auf die Unterstützung vieler Bürger von Nah und Fern. Der beigefügte Mitgliedsantrag kann als pdf-Datei heruntergeladen, ausgefüllt und bei der Gemeinde Hosenfeld im Bürgerbüro oder bei Frau Manuela Münker, Höfchenstraße 6, in 36154 Hosenfeld abgegeben werden.

 

Auf einen regen Zuspruch, viel Unterstützung mit dem Leitsatz „Einer für alle, alle für einen.“ freut und bedankt sich der Vorstand des Fördervereins Schwimmbad Hosenfeld (FVSH).

Scheckübergabe von Peter Schmitt, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Großenlüder (links) an den neu gewählten Vorstand der FVSH (v.l.n.r.):

Martina Gering (2. Vorsitzende),

Rainer Steinmetz (1. Vorsitzender), Manuela Münker (Kassiererin) und Michaela Krick (Schriftführerin)

 

Download
Mitgliedsantrag Förderverein Schwimmbad "Vorderer Vogelsberg"
Mitgliedsantrag Förderverein Schwimmbad "Vorderer Vogelsberg"
Mitgliedsantrag FVSH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 318.8 KB
Informationen und Neuigkeiten

Wenn man nicht sicher ist, ob an widrigen und nicht ganz so schönen Tagen das Schwimmbad offen hat, so kann man das Freibad und seinen Bademeister auch telefonisch erreichen:

Tel.: 06650 - 363

 

Abgerundet wird der Schwimmbadbesuch mit dem Angebot der Pizzeria Perilli aus Hosenfeld, die seit der Pachtübernahme des Schwimmbadkiosks schon etliche Eisbällchen oder Pizzen an die Gäste bringen konnte.

  

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung