Vereine

In der Gemeinde mit ihren  8 Ortsteilen gibt es eine Vielzahl an Vereinen unterschiedlicher Interessengemeinschaften.

Jeder Interessierte ist herzlichst eingeladen sich als passives oder aktives Mitglied einem Verein anzuschließen.

 

 

Interessanter Link zu vielen Vereinsfragen (Steuern, Ehrenamt, etc...).

 

Gesetz zur Stärkung des aktiven Schutzes für Kinder und Jugendliche

-§72a SGB VIII–Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen – „Kinderschutz ingemeinsamer Verantwortung!“

 

So lautet das Motto des Bundeskinderschutzgesetzes, das im Januar 2012 in Kraft getreten ist. Das neue Gesetz, das nach den bundesweit bekannt gewordenen Missbrauchsfällen in Schulen, Heimen und Vereinen auf den Weg gebracht wurde und auf den beiden Säulen Prävention und Intervention aufbaut, schafft nicht nur mehr Handlungs- und Rechtssicherheit, sondern definiert auch entsprechende Qualitätsstandards für die Jugendarbeit.

 

So verpflichtet das Bundeskinderschutzgesetz durch die Änderung des §72a SGB VIII die öffentlichen Träger der Jugendhilfe dazu, mit allen regionalen Trägern der freien Jugendhilfe (hierunter fallen alle Jugendverbände, -Vereine und -Organisationen) schriftliche Vereinbarungen über die ehren-/nebenamtlichen Tätigkeiten in der Kinder- und Jugendarbeit zu schließen. Diese Vereinbarungen tragen dafür Sorge, dass im gemeinsamen Verantwortungsbereich keine vorbestraften Sexualstraftäter tätig werden. Als „Kontroll-Instrument“ sieht das Gesetz das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis vor. Betroffen sind alle ehren- oder nebenamtlich tätigen Personen, die Kinder und Jugendliche beaufsichtigen, betreuen, erziehen, ausbilden oder einen vergleichbaren Kontakt mit ihnen haben. Neben der Einsichtnahme in ein Führungszeugnis sind die Details zur Risikoeinschätzung und die Entwicklung von präventiven Maßnahmen zentrale Merkmale der Vereinbarung.

 

Ab Januar 2015 sind die Unterzeichnung und die Einhaltung der Vereinbarung Bestandteil der Förderrichtlinien des Landkreises Fulda sein. Grundsätzlich soll das Thema Kinderschutz vermehrt in den Fokus der Jugendvereins-/ -verbandsarbeit gerückt werden und für mehr Sicherheit, z.B. im Umgang mit Verdachtsfällen, sorgen. Ziel ist es, ein tragfähiges Netzwerk zuschaffen, so dass Übergriffe auf Kinder und Jugendliche schnellstmöglich aufgedeckt werden oder gar nicht erst passieren. Da das Thema Kinderschutz und die Umsetzung des § 72a SGB VIII im Landkreis Fulda zwei sehr komplexe Themengebiete sind, hat in der Gemeinde Hosenfeld im Bürgerhaus Hainzell am 29.06.2015 eine Informationsveranstaltung stattgefunden. Hierzu wurden alle Vereine- und Verbände der Gemeinde Hosenfeld eingeladen.

Die benötigten Formblätter für die Verbände, Vereine und sonstige Organisationen stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Download
Formblatt zur Bescheinigung einer ehrenamtlichen Tätigkeit
3._Formblatt_zur_Bescheinigung_der_Taeti
Microsoft Word Dokument 41.6 KB
Download
Formblatt zur Bescheinigung einer nebenamtlichen Tätigkeit
3.2._Formblatt_zur_Bescheinigung_der_neb
Microsoft Word Dokument 41.9 KB

Eintrag oder Aktualisierung

Um die Vereinsliste möglichst aktuell zu halten sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Falls Ihr Verein noch nicht in der Liste der Hosenfelder Vereine aufgeführt ist bzw. ein vorhandener Eintrag nicht mehr aktuell oder fehlerhaft ist, benachrichtigen Sie uns bitte.

 

Kontakt:
Elisabeth Rützel
Tel. : 06650 - 9620-10
 E-Mail: er@gemeinde-hosenfeld.de

Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung