Abfallentsorgung

Wertstoffhöfe öffnen unter Auflagen

Um den Bürgerinnen und Bürgern auch während der Corona-Krise die Möglichkeit zu geben, ihren Grünschnitt sowie Sperrmüll und andere Wertstoffe regulär zu entsorgen, haben die Stadt Fulda und die Kommunen des Landkreises beschlossen, die kommunalen Wertstoffhöfe sowie Grünschnitt-, Kompost- und Reisigsammelplätze, die vorübergehend geschlossen worden waren, ab der Karwoche (Kalenderwoche 15) wieder prinzipiell zu öffnen. Dies betrifft auch den Wertstoffhof in Kleinlüder am Finkenberg, der zu den regulären Öffnungszeiten wieder öffnen wird.

Ausgenommen ist die Deponie Kalbach: Das Abfallwirtschaftszentrum Kalbach mit Wertstoffhof bleibt für Anlieferungen durch Privatpersonen geschlossen.

Die Stadt Fulda und die anderen Kommunen des Kreises weisen darauf hin, dass Entsorgungsfahrten auf ein notwendiges Maß zu beschränken sind und dass an den Sammelstellen vor Ort nur haushaltsübliche Mengen angenommen werden. Außerdem sollten sich die Bürgerinnen und Bürger auf verzögerte Abläufe bzw. zeitliche Verzögerungen einstellen, da aufgrund der geltenden Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie nur eine bestimmte Anzahl von Personen gleichzeitig auf das Gelände des jeweiligen Wertstoffhofs beziehungsweise Reisigsammelplatzes gelassen werden kann.

Verhaltensregeln für die Benutzung der Wertstoffhöfe

Um Sie und unsere Mitarbeiter zu schützen, gelten ab sofort für den Wertstoffhof besondere Benutzungsbedingungen.

 

Um die Entsorgung von Kleinmengen an Abfällen über den Wertstoffhof zu ermöglichen, erhalten wir für die Annahme von Abfällen am Wertstoffhof einen Notbetrieb aufrecht. Dies wird aber zu folgenden Einschränkungen in der Abwicklung führen.

 

  1. Liefern Sie bitte Abfälle nur dann an, wenn dies unbedingt notwendig ist.
  2. Um die Sicherheitsregeln zur Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus einhalten zu können, muss die Anzahl der Anlieferer, die sich gleichzeitig auf dem Wertstoffhof befinden dürfen, begrenzt werden. Dies wird zu Wartezeiten führen. Respektieren Sie hierzu die Anweisungen des Personals und bleiben Sie während der Wartezeit im Fahrzeug sitzen. Fahren Sie keinesfalls in den Wertstoffhof ein ohne dass Sie dazu aufgefordert werden.
  3. Liefern Sie wenn möglich alleine an, verzichten Sie auf die Mitnahme von Begleitpersonen.
  4. Verlassen Sie nach der Entladung unverzüglich den Wertstoffhof, damit die Wartezeiten für andere nicht unnötig verlängert werden.
  5. Das Kontrollpersonal darf Ihnen bei der Entladung nicht helfen.
  6. Achten Sie auf den notwendigen Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Anlieferern und dem Kontrollpersonal
  7. Wegen der hohen Nachfrage kann es zu Engpässen bei der Annahme von Abfällen kommen. Wenn die vorhandenen Kapazitäten erschöpft sind, können wir keine Anlieferungen mehr annehmen, sondern müssen Anlieferer unter Umständen zurückweisen.

 

Bitte haben Sie Verständnis für diese Entscheidung, aber der Gesundheitsschutz hat hier weit höhere Bedeutung als eine schnelle Abfallannahme.

 

Ansprechpartner für Fragen der Abfallentsorgung:

Stefan Honikel
Tel.: 06650 - 9620-13
E-Mail: stefan.honikel@gemeinde-hosenfeld.de

 

Informationen zum Download:



Altbatterien

Abgabe beim Handel: dieser ist seit 01.10. 1998 zur kostenlosen Rücknahme von Altbatterien verpflichtet.

 


 

Grünabfälle

siehe Abfallkalender

 

Grünabfallkompostierungsanlage Finkenberg bei Kleinlüder:

Öffnungszeiten:
Mi. 14:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 14:00 Uhr

Die Mitarbeiter, die mit der Grüngutannahme am Finkenberg betraut sind, erreichen Sie unter folgenden Nummern:
Tel.: 0661- 2999 -111 oder -112 oder -113 oder -114.

 


 

Unbelasteter Erdaushub

  • Verwendung für Auffüllungen und Rekultivierungsmaßnahmen oder Lagerung auf zugelassener Erdlagerstätte

 

Sperrmüll

Bitte melden Sie keine Spiegel/Spiegeltüren oder Gegenstände aus Glas wie Glasvitrinen, Glastische, Aquarien usw. zur Sperrmüllabfuhr an, sondern trennen Sie diese bitte von den restlichen Sperrmüllgegenständen und entsorgen diese an den Wertstoffhöfen über die Restabfallcontainer. Genauere Informationen zur Entsorgung von Glasgegenständen finden Sie hier.


Altmedikamente

  • Vogelsbergapotheke
    Lindenstraße 1,
    36154 Hosenfeld
  • Goethe-Apotheke
    Hahingusstraße 1
    36154 Hosenfeld / Hainzell

 

Altkleider

Sammelcontainer in:

  • Hainzell
    An der Brücke
  • Blankenau
    Ortseinfahrt von Hainzell kommend
  • Hosenfeld
    Bei der Turnhalle

 


 

Mineralischer Bauschutt

  • Firma Schrimpf
    Kalbach-Mittelkalbach
    Tel.: 06655 - 9880
  • Bauschuttrecyclinganlage Meister
    Großenlüder
    Tel.: 06648 - 7216
    Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 07:00 - 18:00 Uhr


Sammelcontainer für Altglas

  • Hosenfeld (Parkstreifen Schulstraße)
  • Blankenau (beim Sportplatz)
  • Brandlos (Backhaus)
  • Hainzell (An der Brücke)
  • Jossa (Parkplatz gegenüber Friedhof)
  • Pfaffenrod (ehem. Feuerwehrgerätehaus)
  • Poppenrod (Dorfgemeinschaftshaus)
  • Schletzenhausen (Bürgerhaus / Feuerwehrgerätehaus)

Bitte trennen Sie grünes, braunes und weißes Glas und geben Sie es nur in die dafür vorgesehenen Container blaues Glas gehört zum Grünglas

 



Altöl

Rücknahmeverpflichtung durch den Handel.

 


Elektrokleingeräte

Elektrokleingeräte wie z.B. Computer, Rasierer, Mixer, Receiver und ähnliches können direkt am Bauhof der Gemeindeverwaltung in die dort befindlichen Sammeltonnen gegeben werden. Hierzu zählen auch abbaubare Elektroteile an Möbeln (z.B. Beleuchtung an Schränken).

 


 

Elektrogroßgeräte

Haushaltsgroß,- Kühl,- Gefriergeräte
Fernsehgeräte und Monitore
Computer und Zubehör

  • Rücknahme durch den Fachhandel
  • Meldung bei der Gemeindeverwaltung
    Tel.: 06650 - 9620-0

Elektrogeräte werden beim Sperrmüll nicht mitgenommen!

 



Leuchtstoff-/Energiesparlampen

Gemeindeverwaltung, Bauhof

 


 

Wertstoffhof

Möglichkeiten zur Mitbenutzung des Wertstoffhofes Finkenberg an der Grünabfallkompostierungsanlage bei Kleinlüder

Öffnungzeiten:
Mi. 14:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 14:00 Uhr

Angenommen werden:

  • Altpapier, Altglas, Altmetalle, Leichtverpackungen ( Gelber Sack ), Leuchtstoff-/Energiesparlampen elektrische und elektronische Kleingeräte
    in Kleinmengen
  • unverwertbare Baurestabfälle Kabel, Gipskartonpaletten u. ä.
    in Kleinmengen ( 0.5 qm ) gegen Gebühr
  • Altholz Holzdecken, -türen, -fußböden, -balken, -bretter, Spanplatten, Holzfenster ohne Glas u. ä. Holzabfälle
    in Kleinmengen gegen Gebühr

Liefern Sie die verschiedenen Materialien bitte getrennt voneinander an. Sie vermeiden damit eine zeitraubende und mühsame Sortierung bei der Abgabe und können zudem Benutzungsgebühren sparen.



Gemeindeverwaltung Hosenfeld

Kirchpfad 1
36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-30
E-Mail: kontakt@gemeinde-hosenfeld.de

Außenstelle Bauabteilung:

Kirchpfad 2

36154 Hosenfeld

Telefon: 06650 - 9620-0
Telefax: 06650 - 9620-25
E-Mail: bauabteilung@gemeinde-hosenfeld.de

Aktuelle Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:                14:00 – 19:00 Uhr

Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten.